Veranstaltungen 2. Halbjahr 2020

Sehr geehrte Mitglieder des VAL,
liebe Freunde der anhaltischen Landeskunde!

Hiermit unterbreiten wir Ihnen das Notprogramm unserer stadt- und landesgeschichtlichen Veranstaltungen im 2. Halbjahr 2020, wozu wir Sie, Ihre Angehörigen und Freunde wie immer herzlich einladen.

Veranstaltungen der Regionalgruppe Dessau

  • 07. Okt.

    Stammtisch der Regionalgruppe Dessau

    17:00 Uhr, Vereinsraum im „BISTRO MERCI“ in Dessau, Am Lustgarten 6-8

    In zwangloser Runde wird zu Themen der anhaltischen Landeskunde und Regionalgeschichte diskutiert. Die Vorstellung eigener Forschungen und neuer Erkenntnisse sind willkommen (Eine kurze Information dazu an den Vorsitzenden Ralf Rackwitz wäre wünschenswert).
    Interessierte Nichtvereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

  • 10. Okt.

    Exkursion zum Bahnhof in Wörlitz mit einer Fahrt in der Wörlitzer Eisenbahn

    08:45 Uhr, Treffpunkt: Hauptbahnhof Dessau, Gleis 1 (Strecke Dessau-Wörlitz)

    Torsten Ceglarek präsentiert sein Projektvorhaben mit der Umgestaltung des Bahnhofsgebäudes in Wörlitz.
    Die Fahrkarten sind selbst zu erwerben. Rückfahrt in Eigenregie, gern auch mit dem eigenen Fahrrad.

  • 03. Nov.

    200 Jahre Herzogliche Bibliothek Dessau. Aspekte ihrer Geschichte

    19:00 Uhr, Treffpunkt: Marienkirche Dessau

    Christian Eger, Halle (Saale), und Uwe Quilitzsch, Wörlitz
    Vortragsabend

  • 04. Nov.

    Stammtisch der Regionalgruppe Dessau

    17:00 Uhr, Vereinsraum im „BISTRO MERCI“ in Dessau, Am Lustgarten 6-8

    In zwangloser Runde wird zu Themen der anhaltischen Landeskunde und Regionalgeschichte diskutiert. Die Vorstellung eigener Forschungen und neuer Erkenntnisse sind willkommen (Eine kurze Information dazu an den Vorsitzenden Ralf Rackwitz wäre wünschenswert).
    Interessierte Nichtvereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

  • 02. Dez.

    Stammtisch der Regionalgruppe Dessau

    17:00 Uhr, Vereinsraum im „BISTRO MERCI“ in Dessau, Am Lustgarten 6-8

    In zwangloser Runde wird zu Themen der anhaltischen Landeskunde und Regionalgeschichte diskutiert. Die Vorstellung eigener Forschungen und neuer Erkenntnisse sind willkommen (Eine kurze Information dazu an den Vorsitzenden Ralf Rackwitz wäre wünschenswert).
    Interessierte Nichtvereinsmitglieder sind herzlich willkommen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lesen Sie dazu unsere Datenschutzinformationen